Skilled Crafts Sector – International Vocational Education and Training (SCIVET)

Koordinator:
Dr. Volker Born
Tel.: +49 30 20619-300
E-Mail: born@zdh.de

Zentralverband des Deutschen Handwerks
Postfach 11 04 72
10834 Berlin

Verbundpartner:
Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH)
Postfach 10 55 06
40046 Düsseldorf

Projektlaufzeit: 
01.05.2016 bis 30.04.2018

Kurzinformation:

Mit dem Projekt SCIVET (Skilled Crafts Sector - International Vocational Education and Training) stärken die Verbundpartner ZDH und ZWH das BMBF, indem sie für die internationale Berufsbildungszusammenarbeit für das Handwerk entsprechende Strukturen aufbauen und weiterentwickeln. Die SCIVET-Koordinierungsstelle soll zentral die Bildungseinrichtungen und Kammern des Handwerks in allen Fragen der internationalen Berufsbildung beraten. Zudem wird ein übergeordneter Qualitätsrahmen und ein Handlungsleitfaden ("SCIVET Guide basic") für das internationale Berufsbildungsengagement des Handwerks geschaffen, erprobt und verbreitet.

Der ZDH übernimmt dabei im Rahmen des Teilvorhabens "Bildungspolitische Steuerung, Begleitung und Beratung innerhalb von SCIVET" vor allem den Aufbau einer SCIVET-Koordinierungsstelle für die internationale Berufsbildungskooperation des Handwerks, über die langfristig das geschlossene Auftreten des Handwerks in diesem Bereich sichergestellt werden soll. Auf Grundlage der Expertise des Handwerks werden Standards für die Entwicklung von Bildungsangebote, Organisation und Durchführung von Prüfungen sowie die Qualitätssicherung für internationale Berufsbildungsvorhaben erarbeitet. Zudem wird ein länderunabhängiges Konzept für die Vorbereitung von Dozenten und Ausbildern für den Einsatz im Ausland erstellt. Der Ergebnistransfer während der Projektlaufzeit erfolgt über mehrere Fachveranstaltungen für die interessierte Fachöffentlichkeit.

Die Verwertung der Projektergebnisse erfolgt, indem die SCIVET-Koordinierungsstelle die Einhaltung der im „SCIVET Guide basic“ festgelegten Standards sicherstellt und die Handwerksorganisation bei der Einführung einzelner Elemente daraus im Rahmen künftiger internationaler Berufsbildungsaktivitäten unterstützt.