Verbundprojekt Stärkung der Kooperation der Gewerkschaften im Bereich der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit (Unions4VET)

Koordinatorin:
Dr. Monika Stricker
Tel.: +49 2104 499154
E-Mail: stricker.monika@bfw.de

Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw)                            
Schimmelbuschstr. 55
40699 Erkrath

Verbundpartner:
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) – Bundesvorstand, Berlin

Projektlaufzeit:
01.06.2015 bis 31.05.2017

Kurzinformation:

Das BMBF fördert zur Umsetzung eines sozialpartnerschaftlichen Ansatzes neben dem Strategieprojekt VETnet beim DIHK auch ein Strategieprojekt UNIONS4VET beim DGB. Es unterstützt die Arbeitnehmervertretungen im Prozess der bilateralen Berufsbildungszusammenarbeit in den europäischen Kooperationsländern.

Mit dem Projekt UNIONS4VET soll die Kooperation zu den Gewerkschaften in den Ländern mit bestehenden Initiativen zur Berufsbildungszusammenarbeit (Portugal, Italien, Griechenland, Slowakei und Lettland) aufgebaut, ihre Rolle in der Europäischen Berufsbildung gestärkt, hochwertige Berufsbildungssysteme etabliert und Verbesserungen der Ausbildungsqualität eingeleitet werden.

Perspektiven:

  • Unterstützung und Stärkung der Gewerkschaften im Rahmen des sozialpartnerschaftlichen Dialogs und als relevanter Akteur der Berufsbildungskooperationen des BMBF in den europäischen Partnerländern.
  • Verstärkung der Akzeptanz beruflicher Bildung bei Unternehmen in den Zielländern.
  • Beitrag zum Auf- und Ausbau eines gemeinsamen europäischen Berufsbildungsraumes.
  • Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsqualität.
  • Entwicklung und Einsatz geeigneter Informationsmaterialen und Instrumente zur Beförderung von guter Berufsausbildung.
  • Durchführung von zwei Pilotvorhaben in Reformvorhaben der Berufsbildung im jeweiligen Zielland.
  • Aufbereitung und Transfer der erzielten Ergebnisse durch Workshops in den Zielländern  und Ableitung von Handlungsempfehlungen.

Ergebnisse:

  • Konkretisierung und Durchführung der ersten Arbeitsschritte:
    • Aufbau der Netzwerkkontakte mit den Partnerländern
    • Kooperationsgespräche mit VETnet, GOVET/BIBB
    • Ermittlung und Dokumentation der Gewerkschaftspositionen zu beruflicher Bildung in den Partnerländern.
  • Thematische Vernetzung mit den Partnergewerkschaften.